he­r­um­kom­men

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉herumkommen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|rum|kom|men
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|um|kom|men
Beispiel
nicht darum herumkommen (umgangssprachlich)

Bedeutungen (5)

    1. beim Versuch, sich (um jemanden, etwas) herumzubewegen, Erfolg haben
      Beispiel
      • er kam mit dem Laster nicht um die Biegung herum
    2. (um etwas) herumgefahren, herumgelaufen kommen
      Beispiel
      • sie kam gerade um die Ecke herum
    3. etwas umschließen, umfassen können
      Beispiel
      • der Stamm ist so dick, dass ich mit den Armen nicht herumkomme
  1. etwas Unangenehmes umgehen, vermeiden können
    Beispiel
    • um eine Steuererhöhung werden wir nicht herumkommen
  2. reisend an verschiedene Orte kommen
    Beispiele
    • wenig, nicht weit herumkommen
    • der Reporter kam viel in der Welt herum
  3. mit etwas der Reihe nach fertig werden, etwas schaffen, bewältigen können
    Beispiel
    • mit den Festvorbereitungen [einfach nicht] herumkommen
  4. durch Gerede von einem zum anderen getragen werden
    Beispiel
    • das Gerücht kam schnell in der Stadt herum

Synonyme zu herumkommen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen