über­häu­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
überhäufen
Lautschrift
🔉[yːbɐˈhɔɪ̯fn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
über|häu|fen

Bedeutungen (2)

  1. jemandem etwas im Übermaß zukommen, zuteilwerden lassen
    Beispiele
    • jemanden mit Geschenken, Lob, Beleidigungen, guten Ratschlägen, Vorwürfen überhäufen
    • mit Arbeit überhäuft sein
  2. etwas in so großer Anzahl irgendwo hinstellen, hinlegen, dass es die ganze Fläche bedeckt, sich dort stapelt
    Beispiele
    • den Schreibtisch mit Akten überhäufen
    • ein mit Blumen überhäuftes Grab

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich überhäufe ich überhäufe
du überhäufst du überhäufest überhäuf, überhäufe!
er/sie/es überhäuft er/sie/es überhäufe
Plural wir überhäufen wir überhäufen
ihr überhäuft ihr überhäufet überhäuft!
sie überhäufen sie überhäufen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich überhäufte ich überhäufte
du überhäuftest du überhäuftest
er/sie/es überhäufte er/sie/es überhäufte
Plural wir überhäuften wir überhäuften
ihr überhäuftet ihr überhäuftet
sie überhäuften sie überhäuften
Partizip I überhäufend
Partizip II überhäuft
Infinitiv mit zu zu überhäufen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?