tri­um­phie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉triumphieren

Rechtschreibung

Worttrennung
tri|um|phie|ren

Bedeutungen (2)

  1. Triumph (1b) empfinden
    Beispiele
    • endlich triumphieren können
    • er hatte leider zu früh triumphiert
    • heimlich triumphierte sie wegen seiner Schlappe
    • triumphierend lachen
    • etwas mit triumphierender Miene sagen
  2. einen vollständigen Sieg über jemanden, etwas erringen; sich gegenüber jemandem, etwas als siegreich, sehr erfolgreich erweisen
    Beispiele
    • über seine Gegner, Rivalen, Feinde triumphieren
    • der Mensch hat über diese Krankheit triumphiert
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Geist triumphiert über die Natur

Herkunft

spätmittelhochdeutsch triumphieren < lateinisch triumphare, zu: triumphus, Triumph

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich triumphiere ich triumphiere
du triumphierst du triumphierest triumphier, triumphiere!
er/sie/es triumphiert er/sie/es triumphiere
Plural wir triumphieren wir triumphieren
ihr triumphiert ihr triumphieret triumphiert!
sie triumphieren sie triumphieren

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich triumphierte ich triumphierte
du triumphiertest du triumphiertest
er/sie/es triumphierte er/sie/es triumphierte
Plural wir triumphierten wir triumphierten
ihr triumphiertet ihr triumphiertet
sie triumphierten sie triumphierten
Partizip I triumphierend
Partizip II triumphiert
Infinitiv mit zu zu triumphieren

Wussten Sie schon?

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen