Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Tri­umph, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Tri|umph

Bedeutungsübersicht

    1. großer, mit großer Genugtuung, Freude erlebter Sieg, Erfolg
    2. große Genugtuung, Befriedigung, Freude über einen errungenen Erfolg, Sieg o. Ä.
  1. Triumphzug

Wussten Sie schon?

Dieses Wort oder diese Verbindung ist rechtschreiblich schwierig (Liste der rechtschreiblich schwierigen Wörter).

Synonyme zu Triumph

Aussprache

Betonung: Triụmph🔉

Herkunft

lateinisch triumphus = feierlicher Einzug des Feldherrn; Siegeszug; Sieg

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Triumphdie Triumphe
Genitivdes Triumphes, Triumphsder Triumphe
Dativdem Triumphden Triumphen
Akkusativden Triumphdie Triumphe

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. großer, mit großer Genugtuung, Freude erlebter Sieg, Erfolg

      Beispiele

      • ein beispielloser, riesiger, ungeheurer, unerhörter Triumph
      • der Triumph eines Politikers, Schauspielers, einer Sportlerin, einer Mannschaft
      • ein Triumph der Technik, der Wissenschaft
      • einen Triumph erringen, erleben
      • sie genoss den Triumph
      • alle gönnten ihr den, ihren Triumph
      • die Sängerin feierte einen großen Triumph, feierte Triumphe (hatte sehr großen Erfolg) bei ihrem Gastspiel
    2. große Genugtuung, Befriedigung, Freude über einen errungenen Erfolg, Sieg o. Ä.

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • der Abschluss dieses Unternehmens war für ihn ein großer Triumph
      • Triumph spiegelte sich, zeigte sich in seiner Miene, klang in seiner Stimme
      • die siegreiche Mannschaft wurde im Triumph (mit großem Jubel, großer Begeisterung) durch die Straßen geleitet
  1. Triumphzug

Blättern