Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ste­hen las­sen, ste­hen­las­sen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Schreibung: stehen lassen
Alternative Schreibung: stehenlassen
Worttrennung: ste|hen las|sen, ste|hen|las|sen
Man schreibt „stehen“ in wörtlicher Bedeutung getrennt von „lassen“:
  • man hat die Angeklagten stehen lassen (sie durften sich nicht hinsetzen)
Bei übertragener Bedeutung kann getrennt oder zusammengeschrieben werden:
  • man hat ihn einfach am Bahnhof stehen lassen oder stehenlassen, seltener stehen gelassen oder stehengelassen
  • sie hat die Suppe stehen lassen oder stehenlassen

Bedeutungsübersicht

    1. zurücklassen, nicht mitnehmen, nicht zu sich nehmen
    2. unbeabsichtigt zurücklassen, mitzunehmen vergessen
  1. nicht länger beachten, sich von jemandem abwenden
  2. wachsen lassen
  3. nicht [auf]essen
  4. (einen Fehler) unkorrigiert lassen, übersehen

Synonyme zu stehen lassen

  • [liegen] lassen, vergessen, zurücklassen
  • alleinlassen, im Stich lassen, seinem Schicksal überlassen, verlassen; (umgangssprachlich) hängen/sitzen lassen, im Regen [stehen] lassen

Aussprache

Betonung: stehen lassen
stehenlassen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. zurücklassen, nicht mitnehmen, nicht zu sich nehmen

      Beispiel

      sie haben ihn am Bahnhof stehen lassen
    2. unbeabsichtigt zurücklassen, mitzunehmen vergessen

      Beispiel

      den Koffer stehen lassen
  1. nicht länger beachten, sich von jemandem abwenden

    Beispiel

    sie hat ihren Freund stehen lassen
  2. wachsen lassen

    Beispiel

    er will sich einen Bart stehen lassen
  3. nicht [auf]essen

    Beispiel

    die Suppe stehen lassen
  4. (einen Fehler) unkorrigiert lassen, übersehen

    Beispiel

    einen Fehler stehen lassen

Blättern