sein las­sen, sein­las­sen

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
sein lassen
seinlassen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Schreibung
sein lassen
Alternative Schreibung
seinlassen
Worttrennung
sein las|sen, sein|las|sen
Beispiel
Getrenntschreibung bei konkreter Bedeutung: Er wollte ihn Erster sein lassen. Getrennt- oder Zusammenschreibung bei übertragener Bedeutung: Das solltest du lieber sein lassen oder seinlassen (nicht tun)!

Bedeutung

nicht mehr tun; unterlassen

Beispiele
  • das solltest du lieber sein lassen
  • er kann das Trinken einfach nicht sein lassen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?