sei­nes­glei­chen

Wortart:
Pronomen
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
seinesgleichen

Rechtschreibung

Worttrennung
sei|nes|glei|chen
Beispiele
Leute seinesgleichen; er hat nicht seinesgleichen

Bedeutung

Person, Sache von gleicher Art, gleichem Wert; jemand wie er, eine Sache wie diese

Beispiele
  • dieses Ansinnen sucht seinesgleichen
  • von ihm und seinesgleichen kann man nicht mehr erwarten

Herkunft

spätmittelhochdeutsch seins geleichen

Grammatik

indeklinables Pronomen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?