seicht

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
seicht
Lautschrift
[zaɪ̯çt]

Rechtschreibung

Worttrennung
seicht

Bedeutungen (2)

  1. mit geringer Tiefe; nicht tief
    Beispiel
    • an einer seichten Stelle durch den Fluss waten
  2. flach (4); banal
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiele
    • die Show ist mir zu seicht
    • seicht daherreden

Synonyme zu seicht

Herkunft

mittelhochdeutsch sīht(e), Herkunft ungeklärt, ursprünglich wohl = sumpfig, feucht

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?