Sei­del, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Seidel

Rechtschreibung

Worttrennung
Sei|del
Beispiel
3 Seidel Bier

Bedeutungen (2)

  1. Seidel
    © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiel
    • drei Seidel dunkles Bier/(gehoben:) dunklen Biers
  2. Gebrauch
    veraltet

Herkunft

mittelhochdeutsch sīdel(īn), über das Mittellateinische < lateinisch situla = (Wein)krug, Eimer

Grammatik

Singular Plural
Nominativ das Seidel die Seidel
Genitiv des Seidels der Seidel
Dativ dem Seidel den Seideln
Akkusativ das Seidel die Seidel
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?