Sei­del­bast, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Sei|del|bast

Bedeutung

Info

als Strauch wachsende Pflanze mit roten, duftenden, vor den Blättern erscheinenden Blüten und erbsengroßen, giftigen Steinfrüchten

Seidelbast
© Bibliographisches Institut, Berlin

Herkunft

Info

spätmittelhochdeutsch zīdelbast (1. Bestandteil zu veraltet vgl. Zeidler, zu mittelhochdeutsch zīdel-, althochdeutsch zīdal- = Honig-, zum 2. Bestandteil vgl. Linde), älter mittelhochdeutsch an Seide angelehnt wegen des seidigen Glanzes der Blüten oder des Bastes (1)

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativder Seidelbastdie Seidelbaste
Genitivdes Seidelbastes, Seidelbastsder Seidelbaste
Dativdem Seidelbastden Seidelbasten
Akkusativden Seidelbastdie Seidelbaste

Aussprache

Info
Betonung
Seidelbast