schuf­ten

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
umgangssprachlich
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
schuf|ten

Bedeutungen (2)

Info
  1. schwer, hart arbeiten
    Beispiel
    • sein Leben lang schuften müssen
  2. durch Schuften (a) in einen bestimmten Zustand geraten
    Grammatik
    sich schuften
    Beispiel
    • sich müde schuften

Synonyme zu schuften

Info
  • sich abarbeiten, sich abplagen, sich abquälen, hart/schwer arbeiten, sich plagen; (umgangssprachlich) sich abschinden, sich abschuften, sich abstrampeln, sich abzappeln, ackern, sich placken, rackern, schaffen wie die Brunnenputzer, sich schinden, wuchten; (schweizerisch umgangssprachlich) knorzen; (salopp) sich abrackern, malochen; (schweizerisch salopp) krampfen; (schweizerisch derb) krüppeln; (schweizerisch emotional) sich abhunden; (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) sich [ab]fretten; (südwestdeutsch, schweizerisch) sich abschaffen; (landschaftlich) sich abplacken, biestern; (landschaftlich, besonders norddeutsch) sich abmarachen

Herkunft

Info

Herkunft ungeklärt, vielleicht zu niederdeutsch schoft, älter niederländisch schuft = ein Viertel eines Tagewerks, eigentlich = in einem Schub arbeiten; im 19. Jahrhundert aus mitteldeutsch Mundarten in die Studentensprache übernommen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schufteich schufte
du schuftestdu schuftest schuft, schufte!
er/sie/es schufteter/sie/es schufte
Pluralwir schuftenwir schuften
ihr schuftetihr schuftet schuftet!
sie schuftensie schuften

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich schufteteich schuftete
du schuftetestdu schuftetest
er/sie/es schufteteer/sie/es schuftete
Pluralwir schuftetenwir schufteten
ihr schuftetetihr schuftetet
sie schuftetensie schufteten
Partizip I schuftend
Partizip II geschuftet
Infinitiv mit zu zu schuften

Aussprache

Info
Betonung
🔉schuften