schnup­pern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉schnuppern

Rechtschreibung

Worttrennung
schnup|pern
Beispiel
ich schnuppere

Bedeutungen (3)

  1. (meist von Tieren) in kurzen, leichteren Zügen durch die Nase die Luft einziehen, um einen Geruch [intensiver] wahrzunehmen
    Beispiel
    • der Hund schnupperte am Baum
  2. (einen Geruch) schnuppernd (a) wahrnehmen
    Beispiele
    • Rauch, ein Aroma schnuppern
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) sie wollte mal wieder Seeluft schnuppern (an der See sein)
  3. an einem Schnupperkurs o. Ä. teilnehmen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • wir wollen beim Baseball nur mal schnuppern
    • 〈substantiviert:〉 kommen Sie doch einmal zum Schnuppern!

Synonyme zu schnuppern

Herkunft

Iterativbildung zu mitteldeutsch schnuppen, mitteldeutsch Form von schnupfen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?