schnup­fen

Wortart:
schwaches Verb
Aussprache:
Betonung
schnupfen

Rechtschreibung

Worttrennung
schnup|fen
Beispiel
Tabak schnupfen

Bedeutungen (2)

  1. fein pulverisierten Tabak durch stoßweises, kräftiges Einatmen in die Nasenlöcher einziehen
    Beispiel
    • der Großvater schnupft
  2. (einen fein pulverisierten Stoff) in der Art, wie es beim Schnupfen (a) üblich ist, zu sich nehmen
    Beispiel
    • Kokain schnupfen

Herkunft

mittelhochdeutsch snupfen = schnaufen, Intensivbildung zu schnauben

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich schnupfe ich schnupfe
du schnupfst du schnupfest schnupf, schnupfe!
er/sie/es schnupft er/sie/es schnupfe
Plural wir schnupfen wir schnupfen
ihr schnupft ihr schnupfet schnupft!
sie schnupfen sie schnupfen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich schnupfte ich schnupfte
du schnupftest du schnupftest
er/sie/es schnupfte er/sie/es schnupfte
Plural wir schnupften wir schnupften
ihr schnupftet ihr schnupftet
sie schnupften sie schnupften
Partizip I schnupfend
Partizip II geschnupft
Infinitiv mit zu zu schnupfen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?