run­ter­fal­len

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
runterfallen

Rechtschreibung

Worttrennung
run|ter|fal|len

Bedeutung

herunter-, hinunterfallen

Beispiel
  • pass auf, dass du nicht runterfällst!
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • hinten runterfallen (1. sich mit seiner Leistung o. Ä. anderen gegenüber nicht behaupten können. 2. nicht beachtet, vernachlässigt werden.)

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?