Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

rot­ten

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: norddeutsch
Wort mit gleicher Schreibung: rotten (schwaches Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: rot|ten
Verwandte Form: rötten

Bedeutungsübersicht

  1. (Fachsprache) rösten
  2. (selten) faulen, modern, sich zersetzen

Synonyme zu rotten

faulen, gammeln, modern, verderben, verfaulen, verrotten

Aussprache

Betonung: rọtten

Herkunft

mittelniederdeutsch rotten = faulen, vgl. verrotten

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich rotteich rotte 
 du rottestdu rottest rott, rotte!
 er/sie/es rotteter/sie/es rotte 
Pluralwir rottenwir rotten 
 ihr rottetihr rottet
 sie rottensie rotten 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich rotteteich rottete
 du rottetestdu rottetest
 er/sie/es rotteteer/sie/es rottete
Pluralwir rottetenwir rotteten
 ihr rottetetihr rottetet
 sie rottetensie rotteten
Partizip I rottend
Partizip II gerottet
Infinitiv mit zu zu rotten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. rösten

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    Fachsprache
  2. faulen, modern, sich zersetzen

    Grammatik

    ist, auch: hat

    Gebrauch

    selten

    Beispiel

    der Mist muss noch rotten

Blättern

Im Alphabet davor