Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

rot­ten

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: norddeutsch
Wort mit gleicher Schreibung: rotten (schwaches Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: rot|ten
Verwandte Form: rötten

Bedeutungsübersicht

  1. (Fachsprache) rösten
  2. (selten) faulen, modern, sich zersetzen

Synonyme zu rotten

faulen, gammeln, modern, verderben, verfaulen, verrotten
Anzeige

Aussprache

Betonung: rọtten

Herkunft

mittelniederdeutsch rotten = faulen, vgl. verrotten

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich rotteich rotte 
 du rottestdu rottest rott, rotte!
 er/sie/es rotteter/sie/es rotte 
Pluralwir rottenwir rotten 
 ihr rottetihr rottet
 sie rottensie rotten 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich rotteteich rottete
 du rottetestdu rottetest
 er/sie/es rotteteer/sie/es rottete
Pluralwir rottetenwir rotteten
 ihr rottetetihr rottetet
 sie rottetensie rotteten
Partizip I rottend
Partizip II gerottet
Infinitiv mit zu zu rotten
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. rösten (4)

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    Fachsprache
  2. faulen, modern, sich zersetzen

    Grammatik

    ist, auch: hat

    Gebrauch

    selten

    Beispiel

    der Mist muss noch rotten

Blättern

Im Alphabet davor