Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

quä­ken

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: meist abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: quä|ken
Beispiel: eine quäkende Stimme

Bedeutungsübersicht

  1. schrill und zugleich heiser, gepresst, quengelnd tönen
  2. [als Ausdruck der Unzufriedenheit] quäkende Laute von sich geben

Synonyme zu quäken

quengeln, wimmern

Aussprache

Betonung: quäken 🔉

Herkunft

lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich quäkeich quäke 
 du quäkstdu quäkest quäk, quäke!
 er/sie/es quäkter/sie/es quäke 
Pluralwir quäkenwir quäken 
 ihr quäktihr quäket
 sie quäkensie quäken 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich quäkteich quäkte
 du quäktestdu quäktest
 er/sie/es quäkteer/sie/es quäkte
Pluralwir quäktenwir quäkten
 ihr quäktetihr quäktet
 sie quäktensie quäkten
Partizip I quäkend
Partizip II gequäkt
Infinitiv mit zu zu quäken

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. schrill und zugleich heiser, gepresst, quengelnd tönen

    Beispiel

    aus dem Automaten quäkte eine elektronisch erzeugte Stimme
  2. [als Ausdruck der Unzufriedenheit] quäkende (a) Laute von sich geben

    Beispiel

    das kranke Kind quäkt den ganzen Tag

Blättern