Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

qua­keln

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: landschaftlich, besonders norddeutsch
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: qua|keln
Beispiel: ich quak[e]le

Bedeutungsübersicht

kakeln (2)

Synonyme zu quakeln

quatschen; schwadronieren, [viel] erzählen/reden/sprechen; (umgangssprachlich) gackeln, kakeln, plappern, schnattern, wie ein Buch/Wasserfall reden; (schweizerisch umgangssprachlich) lafern, rätschen; (norddeutsch umgangssprachlich) klaffen; (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) ratschen; (umgangssprachlich, oft abwertend) quasseln; (abwertend) labern; (häufig abwertend) sich verbreiten; (schweizerisch abwertend) schnorren; (umgangssprachlich abwertend) faseln, klatschen, palavern, schwafeln, tratschen; (norddeutsch abwertend) schwatzen; (norddeutsch umgangssprachlich abwertend) sabbeln; (süddeutsch abwertend) schwätzen; (landschaftlich abwertend) schwabbeln; (süddeutsch) schwadern; (landschaftlich) babbeln, bafeln; (landschaftlich, oft abwertend) schlabbern; (veraltet) radotieren
Anzeige

Aussprache

Betonung: quakeln

Herkunft

zu quaken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Anzeige

Blättern