prun­ken

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
prun|ken

Bedeutungen (2)

Info
    1. durch prunkvolles Aussehen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen
      Beispiel
      • eine prunkende Fassade
    2. prangen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • die Felder prunkten im Schmuck der Blüten
  1. etwas Besonderes zeigen, sich mit etwas Besonderem sehen oder hören lassen, um [prahlerisch] damit Eindruck zu machen
    Beispiel
    • mit seinem Können prunken

Herkunft

Info

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch prunken, wahrscheinlich lautmalend für das bei großen Feiern übliche laute Treiben

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich prunkeich prunke
du prunkstdu prunkest prunk, prunke!
er/sie/es prunkter/sie/es prunke
Pluralwir prunkenwir prunken
ihr prunktihr prunket prunkt!
sie prunkensie prunken

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich prunkteich prunkte
du prunktestdu prunktest
er/sie/es prunkteer/sie/es prunkte
Pluralwir prunktenwir prunkten
ihr prunktetihr prunktet
sie prunktensie prunkten
Partizip I prunkend
Partizip II geprunkt
Infinitiv mit zu zu prunken

Aussprache

Info
Betonung
prunken
Lautschrift
[ˈprʊŋkn̩]