Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

brüs­ten

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: brüs|ten

Bedeutungsübersicht

mit etwas prahlen

Beispiel

sich mit seinen Erfolgen brüsten

Synonyme zu brüsten

sich herausstreichen, sich in den Vordergrund spielen/rücken/drängen/schieben, sich in die Brust werfen, prahlen, prunken, sich rühmen, sich spreizen, viel Aufhebens von sich machen; (gehoben) sich blähen; (bildungssprachlich) renommieren; (umgangssprachlich) angeben, auf die Pauke hauen, den Mund voll nehmen, eine Schau abziehen, große Reden schwingen, protzen, [viel] Wind machen; (umgangssprachlich, oft abwertend) sich wichtigmachen, [sich] wichtigtun; (abwertend) großtun, Schaum schlagen; (umgangssprachlich abwertend) sich aufblasen, sich aufplustern, aufschneiden, sich aufspielen, dick auftragen, dicke Töne reden/schwingen/spucken, sich dicktun, große Töne reden/schwingen/spucken, Sprüche klopfen, Sprüche machen, tönen; (derb) ein großes Maul haben/führen

Aussprache

Betonung: brụ̈sten 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch brüsten = mit einer Brust versehen; (reflexiv:) prahlen

Grammatik

sich brüsten; Perfektbildung mit »hat«

Blättern