Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

pous­sie­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: pous|sie|ren

Bedeutungsübersicht

  1. (umgangssprachlich veraltend, noch landschaftlich) mit jemandem eine Poussage haben, flirten
  2. (veraltend) hofieren, umschmeicheln, umwerben; um jemandes Gunst werben

Synonyme zu poussieren

den Hof machen, flirten, liebäugeln, schäkern; (gehoben) Avancen machen; (umgangssprachlich) [schöne] Augen machen; (umgangssprachlich scherzhaft) balzen; (veraltend) tändeln; (veraltet) liebeln; (landschaftlich, sonst veraltet) scharmutzieren

Aussprache

Betonung: poussieren🔉

Herkunft

wohl unter Einfluss von »an sich drücken« zu französisch pousser = drücken, stoßen < lateinisch pulsare, pulsieren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich poussiereich poussiere 
 du poussierstdu poussierest poussier, poussiere!
 er/sie/es poussierter/sie/es poussiere 
Pluralwir poussierenwir poussieren 
 ihr poussiertihr poussieret
 sie poussierensie poussieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich poussierteich poussierte
 du poussiertestdu poussiertest
 er/sie/es poussierteer/sie/es poussierte
Pluralwir poussiertenwir poussierten
 ihr poussiertetihr poussiertet
 sie poussiertensie poussierten
Partizip I poussierend
Partizip II poussiert
Infinitiv mit zu zu poussieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit jemandem eine Poussage (1) haben, flirten

    Gebrauch

    umgangssprachlich veraltend, noch landschaftlich

    Beispiel

    er poussiert mit seiner Nachbarin
  2. hofieren, umschmeicheln, umwerben; um jemandes Gunst werben

    Gebrauch

    veraltend

    Beispiel

    er poussierte die Chefin

Blättern