Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

la­men­tie­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: la|men|tie|ren

Bedeutungsübersicht

  1. (umgangssprachlich abwertend) [laut und] ausgiebig klagen, jammern
  2. (landschaftlich) jammernd um etwas betteln

Synonyme zu lamentieren

ein Klagelied anstimmen/singen, jammern, klagen, schimpfen, stöhnen; (gehoben) wehklagen; (umgangssprachlich) Ach und Weh schreien, herummeckern, motzen; (salopp) herummotzen; (oft abwertend) bejammern; (umgangssprachlich abwertend) greinen, meckern; (emotional abwertend) zetern; (norddeutsch abwertend) plinsen

Aussprache

Betonung: lamentieren
Lautschrift: [lamɛnˈtiːrən]

Herkunft

lateinisch lamentari = wehklagen, ursprünglich lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lamentiereich lamentiere 
 du lamentierstdu lamentierest lamentier, lamentiere!
 er/sie/es lamentierter/sie/es lamentiere 
Pluralwir lamentierenwir lamentieren 
 ihr lamentiertihr lamentieret 
 sie lamentierensie lamentieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich lamentierteich lamentierte
 du lamentiertestdu lamentiertest
 er/sie/es lamentierteer/sie/es lamentierte
Pluralwir lamentiertenwir lamentierten
 ihr lamentiertetihr lamentiertet
 sie lamentiertensie lamentierten
Partizip I lamentierend
Partizip II lamentiert
Infinitiv mit zu zu lamentieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. [laut und] ausgiebig klagen, jammern

    Gebrauch

    umgangssprachlich abwertend

    Beispiele

    • <besonders schweizerisch auch im 2. Partizip>: ein lamentierter (beklagter) Mangel
    • den ganzen Tag, bei jeder Gelegenheit, über jede Kleinigkeit lamentieren
  2. jammernd um etwas betteln

    Gebrauch

    landschaftlich

Blättern