krim­pen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
krimpen

Rechtschreibung

Worttrennung
krim|pen
Beispiel
gekrimpt und gekrumpen

Bedeutungen (2)

    1. einschrumpfen, eingehen, einlaufen
      Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiel
      • der Stoff krimpt in der Wäsche
    2. einschrumpfen lassen
      Gebrauch
      landschaftlich
  1. (vom Wind) sich (auf der nördlichen Halbkugel) entgegen dem Uhrzeigersinn oder (auf der südlichen Halbkugel) im Uhrzeigersinn drehen
    Gebrauch
    Seemannssprache

Herkunft

mittelniederdeutsch krimpen, verwandt mit Krampf

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?