Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

kon­ze­die­ren

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: bildungssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: kon|ze|die|ren
Das von lateinisch concedere mit der ursprünglichen Bedeutung »beiseitetreten« abgeleitete Verb wird mit -e- in der zweiten Silbe geschrieben.Vgl. aber: konzipieren, Konzipierung usw.

Bedeutungsübersicht

einräumen, zugestehen; zugeben

Beispiel

man konzedierte [ihnen], dass sie wegblieben; jemandem bestimmte Verhaltensweisen konzedieren

Synonyme zu konzedieren

akzeptieren, anerkennen, annehmen, attestieren, dulden, durchgehen lassen, einräumen, einsehen, einwilligen, entgegenkommen, erkennen, erlauben, genehmigen, gestatten, gestehen, legitimieren, stattgeben, testieren, tolerieren, unterschreiben, zubilligen, zugeben, zugestehen, zusagen

Aussprache

Betonung: konzedieren

Herkunft

lateinisch concedere, eigentlich = beiseitetreten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich konzediereich konzediere 
 du konzedierstdu konzedierest konzedier, konzediere!
 er/sie/es konzedierter/sie/es konzediere 
Pluralwir konzedierenwir konzedieren 
 ihr konzediertihr konzedieret 
 sie konzedierensie konzedieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich konzedierteich konzedierte
 du konzediertestdu konzediertest
 er/sie/es konzedierteer/sie/es konzedierte
Pluralwir konzediertenwir konzedierten
 ihr konzediertetihr konzediertet
 sie konzediertensie konzedierten
Partizip I konzedierend
Partizip II konzediert
Infinitiv mit zu zu konzedieren

Blättern