Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

hu­deln

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: österreichisch umgangssprachlich, sonst landschaftlich umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: hu|deln
Beispiel: ich hud[e]le

Bedeutungsübersicht

  1. bei einer bestimmten Arbeit zu schnell und dadurch unsorgfältig sein
  2. schlecht behandeln, zurechtweisen

Synonyme zu hudeln

murksen, pfuschen, schlampen, sudeln

Aussprache

Betonung: hudeln

Herkunft

zu Hudel (1), eigentlich wohl = zerfetzen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. bei einer bestimmten Arbeit zu schnell und dadurch unsorgfältig sein

    Beispiel

    die Handwerker haben gehudelt

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    nur nicht hudeln! (nur langsam, nichts überstürzen!)
  2. schlecht behandeln, zurechtweisen

    Beispiel

    jemanden hudeln

Blättern

Im Alphabet davor