hin­hau­en

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
hinhauen

Rechtschreibung

Worttrennung
hin|hau|en

Bedeutungen (8)

  1. auf eine bestimmte Stelle hauen, schlagen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    1. mit Wucht an eine bestimmte Stelle werfen, stoßen, mit Wucht hinwerfen
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • seine Tasche hinhauen
    2. voller Unlust plötzlich aufgeben; hinschmeißen (2)
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • seine Arbeit, den Kram hinhauen
    1. sich zum Ausruhen, Schlafen hinlegen
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      sich hinhauen; Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • sich zeitig hinhauen
    2. sich hinwerfen, sich zu Boden werfen
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      sich hinhauen; Perfektbildung mit „hat“
    1. niederwerfen, zu Boden werfen
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • den Gegner hinhauen
      • 〈unpersönlich:〉 im unteren Steilhang hat es mich hingehauen
    2. treffen, verblüffen und erschüttern oder aus der Fassung bringen
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • das hat mich hingehauen
  2. heftig hinfallen, -stürzen und hart aufprallen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • der Länge nach hinhauen
    1. flüchtig anfertigen, nachlässig und schnell machen
      Gebrauch
      salopp abwertend
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • einen Aufsatz in einer halben Stunde hinhauen
    2. kurz einwerfen, bemerken
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • eine bissige Bemerkung hinhauen
  3. sich beeilen
    Gebrauch
    österreichisch, sonst landschaftlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • er hat ganz schön hingehauen
    1. gut gehen, gelingen
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • es wird schon hinhauen
    2. gut, richtig, in Ordnung sein und den Zweck treffen
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • das haut so nicht hin!
      • 5 Liter hauen hin (sind genug)
    3. einschlagen (11b), wirken, Effekt machen
      Gebrauch
      salopp
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • dieser Vorschlag hat ganz schön hingehauen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; haute hin, hat/ist hingehauen

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich haue (mich) hin ich haue (mich) hin
du haust (dich) hin du hauest (dich) hin hau (dich) hin, haue (dich) hin!
er/sie/es haut (sich) hin er/sie/es haue (sich) hin
Plural wir hauen (uns) hin wir hauen (uns) hin
ihr haut (euch) hin ihr hauet (euch) hin haut (euch) hin!
sie hauen (sich) hin sie hauen (sich) hin

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich haute (mich) hin ich haute (mich) hin
du hautest (dich) hin du hautest (dich) hin
er/sie/es haute (sich) hin er/sie/es haute (sich) hin
Plural wir hauten (uns) hin wir hauten (uns) hin
ihr hautet (euch) hin ihr hautet (euch) hin
sie hauten (sich) hin sie hauten (sich) hin
Partizip I hinhauend
Partizip II hingehauen
Infinitiv mit zu hinzuhauen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen