he­r­un­ter­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
heruntergehen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|run|ter|ge|hen
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|un|ter|ge|hen

Bedeutungen (3)

  1. von dort oben hierher nach unten gehen
    Beispiel
    • sie gingen vorsichtig den Berg herunter
    1. sich (auf der Straße) in eine Richtung entfernen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • er ging die Straße herunter
    2. eine Stelle räumen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • geh doch endlich vom Hocker herunter!
      • sie bat ihn, mit seinen Sachen vom Tisch herunterzugehen (seine Sachen herunterzunehmen)
    1. die Höhe von etwas um ein bestimmtes Maß senken
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • auf eine Flughöhe von 100 Metern heruntergehen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 mit den Preisen heruntergehen
    2. in der Stärke, im Wert o. Ä. abnehmen, sinken
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • mein Fieber ist heruntergegangen
    3. sich mit etwas der Erde nähern; etwas nach unten neigen, senken
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • sie geht mit dem Kopf herunter und schweigt

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?