he­r­aus­be­kom­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉herausbekommen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|raus|be|kom|men
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|aus|be|kom|men

Bedeutungen (3)

  1. aus etwas lösen, entfernen können
    Beispiel
    • den Nagel [aus dem Brett], den Fleck [aus dem Kleid] nicht herausbekommen
    1. die Lösung von etwas finden
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • die Mathematikaufgabe herausbekommen
    2. etwas, was verborgen oder unklar ist und worüber man gern Bescheid wüsste, durch geschicktes Vorgehen ermitteln
      Beispiele
      • ein Geheimnis herausbekommen
      • es war nichts/kein Wort aus ihr herauszubekommen (es gelang uns nicht, ihr etwas [über das, was wir gern gewusst hätten] zu entlocken)
  2. eine bestimmte Summe Geldes zurückgezahlt bekommen
    Beispiel
    • ich habe viel Kleingeld herausbekommen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?