füt­tern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉füttern
Wort mit gleicher Schreibung
füttern (schwaches Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
füt|tern
Beispiel
ich füttere

Bedeutungen (2)

  1. mit einem Futter (1) ausstatten
    Beispiele
    • den Mantel [mit Pelz] füttern
    • der Rock ist gefüttert
    • [mit Pelz] gefütterte Stiefel
    • gefütterte Briefumschläge
  2. mit einer Schutzschicht auskleiden

Herkunft

mittelhochdeutsch vuotern, vüetern

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?