er­träu­men

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
erträumen
Lautschrift
[ɛɐ̯ˈtrɔɪ̯mən]

Rechtschreibung

Worttrennung
er|träu|men
Beispiel
ich erträume es mir

Bedeutung

träumend oder in seinen Vorstellungen herbeiwünschen, sich ausdenken

Beispiel
  • ein nie erträumtes Glück

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?