ent­wei­chen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ent|wei|chen

Bedeutungen (2)

Info
  1. aus etwas ausströmen
    Beispiele
    • das Gas entweicht [aus der Leitung]
    • aus ihrem Gesicht entwich alles Blut (gehoben; ihr Gesicht wurde blass)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Spannung entwich
  2. unbemerkt entfliehen, sich vor einer Bedrohung in Sicherheit bringen
    Herkunft
    mittelhochdeutsch entwīchen
    Beispiele
    • aus dem Gefängnis entweichen
    • der Dieb ist [in der allgemeinen Verwirrung] entwichen

Synonyme zu entweichen

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich entweicheich entweiche
du entweichstdu entweichest entweich, entweiche!
er/sie/es entweichter/sie/es entweiche
Pluralwir entweichenwir entweichen
ihr entweichtihr entweichet entweicht!
sie entweichensie entweichen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich entwichich entwiche
du entwichstdu entwichest
er/sie/es entwicher/sie/es entwiche
Pluralwir entwichenwir entwichen
ihr entwichtihr entwichet
sie entwichensie entwichen
Partizip I entweichend
Partizip II entwichen
Infinitiv mit zu zu entweichen

Aussprache

Info
Betonung
entweichen
Lautschrift
[ɛntˈvaɪ̯çn̩]