ein­drü­cken

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ein|drü|cken

Bedeutungen (3)

Info
  1. [an einer Stelle] nach innen drücken und dadurch beschädigen, verbiegen, zerbrechen
    Beispiele
    • der Dieb drückte die Fensterscheibe ein
    • ein Kotflügel war eingedrückt
    1. in etwas [hinein]drücken
      Beispiele
      • sie stellte den Fuß auf die Gipsmasse und drückte ihn fest ein
      • 〈auch eindrücken + sich:〉 der Stiefelabsatz hatte sich in das Erdreich eingedrückt
    2. durch Hineindrücken in etwas entstehen lassen
      Beispiel
      • die Reifen hatten eine Spur in den Boden eingedrückt
  2. den Ball aus kurzer Entfernung und ohne Mühe ins Tor lenken
    Gebrauch
    Ballspiele
    Beispiel
    • der Stürmer konnte aus zwei Metern eindrücken

Synonyme zu eindrücken

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch īndrücken, Lehnübersetzung von lateinisch imprimere, imprimieren

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich drücke einich drücke ein
du drückst eindu drückest ein drück ein, drücke ein!
er/sie/es drückt einer/sie/es drücke ein
Pluralwir drücken einwir drücken ein
ihr drückt einihr drücket ein drückt ein!
sie drücken einsie drücken ein

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich drückte einich drückte ein
du drücktest eindu drücktest ein
er/sie/es drückte einer/sie/es drückte ein
Pluralwir drückten einwir drückten ein
ihr drücktet einihr drücktet ein
sie drückten einsie drückten ein
Partizip I eindrückend
Partizip II eingedrückt
Infinitiv mit zu einzudrücken

Aussprache

Info
Betonung
eindrücken
Lautschrift
[ˈaɪ̯ndrʏkn̩]