da­zwi­schen

Wortart:
Adverb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉dazwischen
mit besonderem Nachdruck:
🔉[ˈdaː…]

Rechtschreibung

Worttrennung
da|zwi|schen
  • dazwischen hindurchgehen
  • genau dazwischen sein
  • sich genau dazwischen befinden

Vgl. aber dazwischenfahren, dazwischenfragen, dazwischengehen usw.

Bedeutungen (3)

    1. zwischen diesen Personen, Gegenständen, Sachen, Orten
      Beispiele
      • die Häuser stehen frei, dazwischen befinden sich Gärten und Wiesen
      • er fand dazwischen keinen Platz mehr
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das sind extreme Standpunkte, dazwischen gibt es auch noch andere Möglichkeiten
    2. zwischen diese Personen, Gegenstände, Sachen, Orte
      Beispiel
      • lege das Buch nicht darauf, sondern dazwischen
    1. unter, in dieser Menge, darunter
      Beispiel
      • wir haben die Post durchgesehen, aber Ihr Brief war nicht dazwischen
    2. unter, in diese Menge, darunter
      Beispiel
      • die Leute standen dicht gedrängt, und das Tier sprang mitten dazwischen
    1. zwischen diesen Zeitpunkten, Ereignissen
      Beispiel
      • beide Vorträge finden am Abend statt, dazwischen ist eine Stunde Pause
    2. zwischen diese Zeitpunkte, Ereignisse
      Beispiel
      • zwei Vorträge stehen noch aus, wir werden eine Pause dazwischen einschieben

Herkunft

mittelhochdeutsch dā(r) zwischen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?