däm­men

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
däm|men

Bedeutungen (2)

Info
    1. durch einen Damm (1a) zurückhalten, aufhalten
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • das Wasser, die Fluten dämmen
    2. zurückhalten, abhalten, hindern
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • eine Seuche, die Ausbreitung einer Seuche zu dämmen suchen
  1. durch Isolierung o. Ä. abschirmen
    Gebrauch
    Technik
    Beispiel
    • den Schall, die Wärme dämmen

Synonyme zu dämmen

Info

Herkunft

Info

mittelniederdeutsch demmen; mittelhochdeutsch, althochdeutsch temen, zu Damm

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich dämmeich dämme
du dämmstdu dämmest dämm, dämme!
er/sie/es dämmter/sie/es dämme
Pluralwir dämmenwir dämmen
ihr dämmtihr dämmet dämmt!
sie dämmensie dämmen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich dämmteich dämmte
du dämmtestdu dämmtest
er/sie/es dämmteer/sie/es dämmte
Pluralwir dämmtenwir dämmten
ihr dämmtetihr dämmtet
sie dämmtensie dämmten
Partizip I dämmend
Partizip II gedämmt
Infinitiv mit zu zu dämmen

Aussprache

Info
Betonung
dämmen
Lautschrift
[ˈdɛmən]