Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

däm­men

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: däm|men

Bedeutungsübersicht

    1. (gehoben) durch einen Damm zurückhalten, aufhalten
    2. (gehoben) zurückhalten, abhalten, hindern
  1. (Technik) durch Isolierung o. Ä. abschirmen

Synonyme zu dämmen

Aussprache

Betonung: dạ̈mmen
Lautschrift: [ˈdɛmən]

Herkunft

mittelniederdeutsch demmen; mittelhochdeutsch, althochdeutsch temen, zu Damm

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich dämmeich dämme 
 du dämmstdu dämmest dämm, dämme!
 er/sie/es dämmter/sie/es dämme 
Pluralwir dämmenwir dämmen 
 ihr dämmtihr dämmet 
 sie dämmensie dämmen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich dämmteich dämmte
 du dämmtestdu dämmtest
 er/sie/es dämmteer/sie/es dämmte
Pluralwir dämmtenwir dämmten
 ihr dämmtetihr dämmtet
 sie dämmtensie dämmten
Partizip I dämmend
Partizip II gedämmt
Infinitiv mit zu zu dämmen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. durch einen Damm (1a) zurückhalten, aufhalten

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      das Wasser, die Fluten dämmen
    2. zurückhalten, abhalten, hindern

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      eine Seuche, die Ausbreitung einer Seuche zu dämmen suchen
  1. durch Isolierung o. Ä. abschirmen

    Gebrauch

    Technik

    Beispiel

    den Schall, die Wärme dämmen

Blättern