be­stri­cken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
bestricken

Rechtschreibung

Worttrennung
be|stri|cken

Bedeutungen (2)

  1. bezaubern, betören und dadurch für sich einnehmen
    Herkunft
    ursprünglich = mit Stricken oder in einem Netz fangen (Jägersprache)
    Beispiele
    • durch sein Wesen bestricken
    • sie hat eine bestrickende Art
  2. mit selbst hergestellten Stricksachen versorgen
    Herkunft
    zu stricken
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • sie hat ihre ganze Familie bestrickt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?