be­fu­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
befugen

Rechtschreibung

Worttrennung
be|fu|gen

Bedeutung

jemandem die Berechtigung, die Macht zu etwas geben, die Genehmigung erteilen, etwas zu tun

Beispiele
  • jemanden [zu etwas] befugen
  • zu diesem Vorgehen war er nicht befugt
  • 〈meist im 2. Partizip:〉 eine dazu befugte Person

Herkunft

spätmittelhochdeutsch sich bevūgen = eine Befugnis ausüben, zu Fug

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?