be­ei­di­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
beeidigen
Lautschrift
[bəˈʔaɪ̯dɪɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
be|ei|di|gen
Beispiel
gerichtlich beeidigter Sachverständiger

Bedeutungen (2)

  1. Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • er beeidigte seine Aussage
  2. unter Eid nehmen, vereidigen
    Gebrauch
    österreichische Amtssprache, sonst veraltet
    Beispiel
    • 〈meist nur noch als attributives 2. Partizip:〉 ein beeidigter Sachverständiger

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?