be­eh­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
beehren

Rechtschreibung

Worttrennung
be|eh|ren

Bedeutungen (2)

  1. jemandem, einer Sache mit etwas (meist Besuch, Anwesenheit o. Ä.) Ehre erweisen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • jemanden mit seinem Besuch beehren;
    • (ironisch) er hat uns recht oft [mit seiner Anwesenheit] beehrt
  2. sich erlauben, sich die Ehre geben (formelhaft in Briefen, Anzeigen u. Ä.)
    Gebrauch
    veraltend
    Grammatik
    sich beehren
    Beispiel
    • wir beehren uns, Ihnen die Geburt unseres Sohnes mitzuteilen

Synonyme zu beehren

  • sich die Ehre geben, sich erlauben; (gehoben) sich gestatten, anerkennen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?