be­eh­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
beehren

Rechtschreibung

Worttrennung
be|eh|ren

Bedeutungen (2)

  1. jemandem, einer Sache mit etwas (meist Besuch, Anwesenheit o. Ä.) Ehre erweisen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • jemanden mit seinem Besuch beehren;
    • (ironisch) er hat uns recht oft [mit seiner Anwesenheit] beehrt
  2. sich erlauben, sich die Ehre geben (formelhaft in Briefen, Anzeigen u. Ä.)
    Gebrauch
    veraltend
    Grammatik
    sich beehren
    Beispiel
    • wir beehren uns, Ihnen die Geburt unseres Sohnes mitzuteilen

Synonyme zu beehren

  • sich die Ehre geben, sich erlauben; (gehoben) sich gestatten, anerkennen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich beehre (mich) ich beehre (mich)
du beehrst (dich) du beehrest (dich) beehr (dich), beehre (dich)!
er/sie/es beehrt (sich) er/sie/es beehre (sich)
Plural wir beehren (uns) wir beehren (uns)
ihr beehrt (euch) ihr beehret (euch) beehrt (euch)!
sie beehren (sich) sie beehren (sich)

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich beehrte (mich) ich beehrte (mich)
du beehrtest (dich) du beehrtest (dich)
er/sie/es beehrte (sich) er/sie/es beehrte (sich)
Plural wir beehrten (uns) wir beehrten (uns)
ihr beehrtet (euch) ihr beehrtet (euch)
sie beehrten (sich) sie beehrten (sich)
Partizip I beehrend
Partizip II beehrt
Infinitiv mit zu zu beehren

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen