Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

aus­spei­sen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: aus|spei|sen

Bedeutungsübersicht

  1. (österreichisch veraltend) Notleidende, Kinder verpflegen
  2. (Technik) [gespeicherte] Energie o. Ä. aus den Zuleitungen bringen, aus einer technischen Anlage o. Ä. abführen

Synonyme zu ausspeisen

verpflegen; beköstigen, bewirten, verköstigen, zu essen geben; (umgangssprachlich) [durch]füttern, päppeln, versorgen
Anzeige

Aussprache

Betonung: ausspeisen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich speise ausich speise aus 
 du speist ausdu speisest aus speis aus, speise aus!
 er/sie/es speist auser/sie/es speise aus 
Pluralwir speisen auswir speisen aus 
 ihr speist ausihr speiset aus
 sie speisen aussie speisen aus 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich speiste ausich speiste aus
 du speistest ausdu speistest aus
 er/sie/es speiste auser/sie/es speiste aus
Pluralwir speisten auswir speisten aus
 ihr speistet ausihr speistet aus
 sie speisten aussie speisten aus
Partizip I ausspeisend
Partizip II ausgespeist
Infinitiv mit zu auszuspeisen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Notleidende, Kinder verpflegen

    Gebrauch

    österreichisch veraltend

    Beispiel

    Flüchtlinge ausspeisen
  2. [gespeicherte] Energie o. Ä. aus den Zuleitungen bringen, aus einer technischen Anlage o. Ä. abführen

    Gebrauch

    Technik

    Beispiel

    Erdgas aus den Untergrundspeichern ausspeisen
Anzeige

Blättern