aus­span­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
ausspannen
Lautschrift
[ˈaʊ̯sʃpanən]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|span|nen

Bedeutungen (4)

  1. weit ausbreiten und gespannt halten
    Beispiel
    • ein Netz, ein Tuch ausspannen
    1. (ein Zugtier, Zugtiere) abschirren und abspannen (1)
      Beispiel
      • die Pferde ausspannen
    2. etwas Eingespanntes lösen
      Beispiele
      • den Pflug ausspannen
      • einen Bogen aus der Schreibmaschine ausspannen
    1. mit sanfter Gewalt wegnehmen, von jemandem entleihen
      Gebrauch
      salopp
      Beispiel
      • für einen Abend der Mutter den Schmuck ausspannen
    2. abspenstig machen
      Gebrauch
      salopp
      Beispiel
      • er hat mir meine Freundin ausgespannt
  2. eine Zeit lang mit der Arbeit aufhören, um sich zu erholen
    Beispiele
    • von der Arbeit ausspannen
    • sie will vier Wochen an der See ausspannen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?