aus­sit­zen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
aussitzen
Lautschrift
[ˈaʊ̯szɪtsn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|sit|zen

Bedeutungen (4)

  1. (beim Trab) fest im Sattel sitzen bleiben und sich den Bewegungen des Reittiers anpassen
    Gebrauch
    Reiten
    Beispiel
    • die Reiterin sitzt den Trab, den Galopp aus
  2. durch Daraufsitzen ausbeulen
    Beispiel
    • einen Sessel, eine Hose aussitzen
  3. sich untätig verhalten in der Hoffnung, dass sich etwas Bestimmtes von selbst erledigt
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • ein Problem, einen Skandal aussitzen
    • 〈substantiviert:〉 seine Fähigkeit, Unangenehmes durch Aussitzen zu erledigen, war bekannt
  4. Beispiel
    • Eier aussitzen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?