aus­po­sau­nen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ausposaunen
Lautschrift
[ˈaʊ̯spozaʊ̯nən]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|po|sau|nen

Bedeutung

[etwas, was nicht bekannt werden sollte] überall erzählen

Beispiel
  • er hat alles gleich ausposaunt

Synonyme zu ausposaunen

  • bekannt geben, das Geheimnis lüften, die Karten aufdecken, die Karten [offen] auf den Tisch legen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich posaune aus ich posaune aus
du posaunst aus du posaunest aus posaun aus, posaune aus!
er/sie/es ausposaunt, posaunt aus er/sie/es posaune aus
Plural wir posaunen aus wir posaunen aus
ihr ausposaunt, posaunt aus ihr posaunet aus posaunt aus!
sie posaunen aus sie posaunen aus

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich posaunte aus ich posaunte aus
du posauntest aus du posauntest aus
er/sie/es posaunte aus er/sie/es posaunte aus
Plural wir posaunten aus wir posaunten aus
ihr posauntet aus ihr posauntet aus
sie posaunten aus sie posaunten aus
Partizip I ausposaunend
Partizip II ausposaunt
Infinitiv mit zu auszuposaunen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?