aus­hau­en

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
aushauen

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|hau|en

Bedeutungen (2)

    1. mit einem Werkzeug eine Vertiefung, ein Loch in etwas schlagen
      Beispiel
      • ein Loch im Eis, Stufen im Fels aushauen
    2. mit Schlagwerkzeugen einen Durchbruch durch etwas schaffen
      Beispiel
      • einen Weg durch den Fels, eine Schneise aushauen
    3. durch Behauen herstellen, gestalten
      Beispiele
      • ein Standbild in Marmor aushauen
      • ein Steinmetz hat die Inschrift auf dem Grabstein ausgehauen (ausgemeißelt)
    1. einzelne Bäume u. Ä. aus einem Baumbestand herausschlagen und diesen dadurch lichten
      Beispiel
      • Fichten aushauen
    2. (einen Wald, einen Weinberg) roden
      Beispiel
      • die alten Weinberge müssen ausgehauen werden
    3. (einen Baum) auslichten, dürre Zweige, Äste herausschneiden
      Beispiel
      • die Obstbäume werden ausgehauen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; haute/hieb aus, hat ausgehauen/(landschaftlich auch:) ausgehaut

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?