Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

aus­bra­ten

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: aus|bra|ten
Beispiel: Speck ausbraten

Bedeutungsübersicht

  1. (von Fett) sich beim Braten absondern
  2. durch Braten das Fett aus etwas auslassen
  3. bis zum Garsein braten

Synonyme zu ausbraten

auslassen; sich auflösen lassen, ausschmelzen, schmelzen, zergehen lassen, zerlassen, zum Schmelzen bringen

Aussprache

Betonung: ausbraten

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich brate ausich brate aus 
 du brätst ausdu bratest aus brat aus, brate aus!
 er/sie/es brät auser/sie/es brate aus 
Pluralwir braten auswir braten aus 
 ihr bratet ausihr bratet aus 
 sie braten aussie braten aus 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich briet ausich briete aus
 du brietest aus, brietst ausdu brietest aus
 er/sie/es briet auser/sie/es briete aus
Pluralwir brieten auswir brieten aus
 ihr brietet ausihr brietet aus
 sie brieten aussie brieten aus
Partizip I ausbratend
Partizip II ausgebraten
Infinitiv mit zu auszubraten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (von Fett) sich beim Braten absondern

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiele

    • aus dem Speck ist viel Fett ausgebraten
    • ausgebratenes Fett
  2. durch Braten das Fett aus etwas auslassen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiel

    sie hat Speck ausgebraten
  3. bis zum Garsein braten

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiel

    das Fleisch muss gut ausgebraten sein

Blättern