auf­las­sen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
auf|las|sen

Bedeutungen (6)

Info
  1. offen lassen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • den Mantel auflassen
    • lass doch das Fenster auf
  2. aufbehalten
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • sie ließ während ihres Besuches den Hut auf
  3. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • sie lassen ihre Kinder abends lange auf
  4. in die Höhe steigen lassen
    Beispiel
    • ganze Bündel von Luftballons wurden aufgelassen
    1. (einen Betrieb o. Ä.) aufgeben, auflösen, schließen
      Gebrauch
      landschaftlich, besonders süddeutsch, österreichisch
      Beispiel
      • ein Geschäft, einen Bahnhof auflassen
    2. stilllegen
      Gebrauch
      Bergbau
      Beispiele
      • Stollen auflassen
      • eine aufgelassene Grube
  5. (ein Grundstück o. Ä.) abtreten, übertragen, übereignen
    Gebrauch
    Rechtssprache
    Beispiele
    • sie hat mehrere Hektar Wald aufgelassen
    • die Erbengemeinschaft hat den Bauplatz aufgelassen

Synonyme zu auflassen

Info
  • aufbehalten, geöffnet lassen, nicht schließen, offen lassen; (umgangssprachlich) nicht zumachen
  • aufbehalten, auf dem Kopf behalten/lassen, aufgesetzt lassen, nicht abnehmen; (umgangssprachlich) anlassen; (landschaftlich) nicht abziehen

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lasse aufich lasse auf
du lässt aufdu lassest auf lass auf, lasse auf!
er/sie/es lässt aufer/sie/es lasse auf
Pluralwir lassen aufwir lassen auf
ihr lasst aufihr lasset auf lasst auf!
sie lassen aufsie lassen auf

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich ließ aufich ließe auf
du ließest aufdu ließest auf
er/sie/es ließ aufer/sie/es ließe auf
Pluralwir ließen aufwir ließen auf
ihr ließt aufihr ließet auf
sie ließen aufsie ließen auf
Partizip I auflassend
Partizip II aufgelassen
Infinitiv mit zu aufzulassen

Aussprache

Info
Betonung
🔉auflassen