an­klop­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉anklopfen

Rechtschreibung

Worttrennung
an|klop|fen

Bedeutungen (2)

    1. (als Zeichen für die Absicht, einen Raum zu betreten) an die Tür klopfen
      Beispiele
      • leise, vorsichtig, energisch an die Tür/an der Tür anklopfen
      • er trat ein, ohne [vorher] anzuklopfen
    2. sich als Anrufer durch ein Signal im Hörer eines gewünschten, bereits telefonierenden Gesprächpartners bemerkbar machen, um mit diesem verbunden zu werden
      Gebrauch
      Telefonie
      Beispiel
      • sie unterbrach das Gespräch kurz, weil sie wissen wollte, wer anklopfte
  1. bei jemandem vorsichtig um etwas bitten, wegen etwas fragen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • bei jemandem um Geld anklopfen

Synonyme zu anklopfen

  • [an die Tür] klopfen; (meist gehoben) [an die Tür] pochen; (landschaftlich oder gehoben) anpochen, angehen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?