Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

an­bin­den

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: an|bin|den

Bedeutungsübersicht

  1. mit einer Leine, Schnur o. Ä. an etwas befestigen, festmachen
    1. (gehoben) mit jemandem Streit beginnen, suchen
    2. (gehoben) mit jemandem ein nicht ernsthaftes Liebesverhältnis anfangen; anbändeln
  2. (Verkehrswesen) einen Ort, Bereich, einen Verkehrsweg o. Ä. mit anderen verbinden; eine Verkehrsverbindung herstellen

Synonyme zu anbinden

anbringen, anknüpfen, anleinen, anschließen, anschnüren, anseilen, befestigen, binden, fesseln, festbinden, festmachen, montieren, stängeln, zusammenbinden; (umgangssprachlich) anmachen; (norddeutsch, besonders nordostdeutsch) tüdern; (landschaftlich) stäbeln; (landschaftlich, auch Fachsprache) fixieren; (Gartenbau) palisieren

Aussprache

Betonung: ạnbinden🔉

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich binde anich binde an 
 du bindest andu bindest an bind an, binde an!
 er/sie/es bindet aner/sie/es binde an 
Pluralwir binden anwir binden an 
 ihr bindet anihr bindet an 
 sie binden ansie binden an 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich band anich bände an
 du bandest an, bandst andu bändest an
 er/sie/es band aner/sie/es bände an
Pluralwir banden anwir bänden an
 ihr bandet anihr bändet an
 sie banden ansie bänden an
Partizip I anbindend
Partizip II angebunden
Infinitiv mit zu anzubinden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit einer Leine, Schnur o. Ä. an etwas befestigen, festmachen

    Beispiele

    • das Boot am Ufer anbinden
    • das Pony an einen Pflock anbinden
    • einen Rosenstrauch anbinden
    • <in übertragener Bedeutung>: man kann die Kinder nicht anbinden (kann sie nicht daran hindern, eigene Wege zu gehen)
    • <in übertragener Bedeutung>: sie ist wegen ihrer großen Familie sehr angebunden (hat viele Verpflichtungen und daher wenig Zeit)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    kurz angebunden [sein] (unfreundlich, abweisend [sein]: er ist immer sehr kurz angebunden)
    1. mit jemandem Streit beginnen, suchen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      er wagt nicht, mit dem Meister anzubinden
    2. mit jemandem ein nicht ernsthaftes Liebesverhältnis anfangen; anbändeln

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      er wollte mit ihr anbinden
  2. einen Ort, Bereich, einen Verkehrsweg o. Ä. mit anderen verbinden; eine Verkehrsverbindung herstellen

    Gebrauch

    Verkehrswesen

    Beispiel

    ein Gewerbegebiet [durch einen neuen Zubringer] an die Autobahn anbinden

Blättern