Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ab­sprin­gen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ab|sprin|gen

Bedeutungsübersicht

    1. sich aus einem Anlauf, dem Stand heraus abdrücken und springen
    2. von einem [fahrenden] Fahrzeug, einem Reittier o. Ä. herunterspringen
    3. sich plötzlich von etwas lösen
    4. von etwas abplatzen
    5. von etwas abprallen, zurückspringen
  1. (umgangssprachlich) von etwas Abstand nehmen, sich von etwas unvermittelt zurückziehen; zurücktreten; sich von etwas lösen

Synonyme zu abspringen

Aussprache

Betonung: ạbspringen🔉

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »ist«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. sich aus einem Anlauf, dem Stand heraus abdrücken und springen

      Beispiel

      sie springt mit dem linken Bein ab
    2. von einem [fahrenden] Fahrzeug, einem Reittier o. Ä. herunterspringen

      Beispiele

      • von der Straßenbahn, vom Pferd abspringen
      • der Pilot ist mit dem Fallschirm abgesprungen
    3. sich plötzlich von etwas lösen

      Beispiel

      die Fahrradkette ist abgesprungen
    4. von etwas abplatzen

      Beispiel

      an einigen Stellen war der Lack abgesprungen
    5. von etwas abprallen, zurückspringen

      Beispiel

      der Ball sprang vom Pfosten ab
  1. von etwas Abstand nehmen, sich von etwas unvermittelt zurückziehen; zurücktreten; sich von etwas lösen

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • von der Unterzeichnung eines Vertrages abspringen
    • ein Teil der Kundschaft wird abspringen

Blättern

↑ Nach oben