Zög­ling, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
veraltend
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Zögling

Rechtschreibung

Worttrennung
Zög|ling

Bedeutung

jemand, der in einem Internat, Heim o. Ä. erzogen wird

Beispiele
  • er war als Zögling eines vornehmen Internats aufgewachsen
  • die Lehrer hatten ihre Zöglinge (Schüler) im Griff
  • die Eltern konnten ihre Zöglinge (Kinder) in Empfang nehmen

Herkunft

Lehnübersetzung von französisch élève (Eleve), zu: zog, Präteritum von ziehen (im Sinne von „erziehen“)

Grammatik

der Zögling; Genitiv: des Zöglings, Plural: die Zöglinge

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?