Ver­steck, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Versteck

Rechtschreibung

Worttrennung
Ver|steck
Beispiel
Versteck spielen

Bedeutung

Ort, an dem jemand, etwas versteckt ist, an dem sich jemand versteckt hält; Ort, der sich zum Verstecken, Sichverstecken eignet

Beispiele
  • ich weiß ein gutes Versteck
  • wir holten das Heft aus unserem Versteck
  • er blieb in seinem Versteck
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • Versteck spielen (Verstecken spielen: die Kinder spielten im Garten Versteck)
  • Versteck [mit, vor jemandem] spielen (seine wahren Gedanken, Gefühle, Absichten [vor jemandem] verbergen)

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch vorstecke = Heimlichkeit, Hintergedanke

Grammatik

das Versteck; Genitiv: des Versteck[e]s, Plural: die Verstecke

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?