Trod­del, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Troddel

Rechtschreibung

Worttrennung
Trod|del

Bedeutung

kleinere Quaste, die meist an einer Schnur o. Ä. irgendwo herunterhängt

Beispiele
  • die Troddeln an einem Lampenschirm
  • eine Wollmütze mit einer Troddel

Synonyme zu Troddel

Herkunft

spätmittelhochdeutsch tradel, zu althochdeutsch trā̆do = Franse, Quaste, Herkunft ungeklärt

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?